Blockflötenunterricht

Auch in diesem Jahr bietet die Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth ab September 2012 wieder Blockflötenunterricht an.
Die Ausbildung auf der Blockflöte sehen wir als Bindeglied zwischen musikalischer Früherziehung und der Ausbildung auf einem Blasinstrument.
Der Besuch der musikalischen Früherziehung ist aber keine zwingende Voraussetzung für den Blockflötenunterricht.
Der Schwerpunkt der Flötenausbildung wird darauf liegen, den Kindern musikalische Grundkenntnisse zu vermitteln und ihre Freude an der Musik zu wecken.
Spaß und Freude sind hier wichtiger als Leistungs- und Erfolgsdruck, denn den haben unsere Kinder noch früh genug.
Einstiegsalter für den Flötenunterricht ist 6 Jahre bzw. die Einschulung in die Grundschule.
Dieses Jahr ist es uns gelungen Laura Nestmeier als Ausbilderin für Blockflöte zu gewinnen. Laura spielt selbst seit über 10 Jahren Blockflöte. Weiterhin kennt Sie als aktive Musikantin die Anforderungen eines modernen Blasorchesters und kann so die Kinder auch gezielt auf diese Bedürfnisse vorbereiten.
Der Unterricht wird 1-mal wöchentlich eine halbe Stunde als Einzelunterricht durchgeführt. Eventuell wird der Unterricht nach einer Zeit auf Gruppenunterricht umgestellt, um das Spiel in kleinen Gruppen zu fördern.
Die Kosten konnten wir, stabil, bei 100€ für ein halbes Jahr halten. Ansonsten wird nur eine Blockflöte (Holz, barocke Griffweise) und ein Notenständer benötigt. Hier helfen wir gerne bei der Beschaffung.
Alle anderen Unterrichtsmittel werden von der Musikgemeinschaft getragen.
Interessierte Eltern melden sich bitte bis zum 26.08.2012 bei
Bernd Geißendörfer Tel.: 09335/997477 bzw. 0174/9786414.
Unterrichtsbeginn 2012 ist mit Beginn des Schuljahres. Weitere Details (Termin für den Unterricht, usw.) werden geklärt wenn die Gruppengröße absehbar ist.

gez.
Bernd Geißendörfer
1.Vorsitzender MG Baldersheim Burgerroth

Wertungsspiel in Werbach

Die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker aus der Region trafen sich zum Wertungsspiel von Bläserklassen und Jugendblaskapellen auf Einladung der Musikschule Werbach. Wertungsspiele für Bläserklassen und Jugendblaskapellen sind eher die Ausnahme. Die Idee der Musikschule Werbach wurde hervorragend angenommen und professionell in der Vorbereitung und Darbietung innerhalb der teilnehmenden Vereine umgesetzt.
Die Jury, bestehend aus Alexandra Sauer, Thomas Dietzenbach, Bernhard Bauer und Roland Andre, hatte keine leichte Aufgabe, denn das Alter der Kinder, die Dauer des Zusammenspiels und der Klangkörper waren sehr schwierig zu bewerten. Letztlich fanden die Juroren ihre Linie, welche als insgesamt durchgängig gerecht empfunden wurde. Parallel zu den Wertungsspielen präsentierten sich die Gastvereine auf einer weiteren Bühne.
Das Wertungsspiel bestand aus zwei Teilen, und zwar einem Pflicht- und einem Selbstwahlstück. Mit 97 von möglichen 100 Punkten kann die Jugendkapelle des Musikvereins Umpfertal als Sieger bezeichnet werden. Teilgenommen haben: Bläserklasse und Jugendblaskapelle der Musikschule Werbach, Leitung Jens Enders, Bläserklasse der Verbandsschule Giebelstadt, Leitung Carina Metz, Bläserklasse der Blaskapelle Eisingen, Leitung Katharina Deppisch, Jugendblasorchester Giebelstadt-Essfeldt, Leitung Dr. Astrid Eitschberger, Miniband der Musikverein Umpfertal, Leitung Chantal Frischholz, Bläserjugend Wittighausen, Leitung Mareike Wütscher, Jugendkapelle des Musikverein Umpfertal, Leitung Thomas Mohr, Jugendorchester Musikverein Dörlesberg, Leitung Marco Döhner, Jugendorchester Baldersheim, Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgeroth, Leitung Sebastian Mark, Nachwuchsorchester des Jugendblasorchesters Kürnachtal, Kürnach, Leitung Jens Enders.
Die Kapellen trafen sich nach den Wertungsspielen zur Übergabe der Urkunden auf der Bühne. Bürgermeister Ottmar Dürr, Werbach, vermittelte in seinem Grußwort seine Freude über den gelungenen Nachmittag. Die Nationalhymne und „We will rock you“, gespielt von allen Musikerinnen und Musiker der teilnehmenden Kapellen (Leitung: Jens Enders) beendeten das Wertungsspiel von Bläserklassen und Jugendblaskapellen der Musikschule Werbach

Poolparty

Am Sonntag den 29.07.12 sollten die Baldersheimer direkt im Anschluss an den Gottesdienst mit Marschmusik zum Frühschoppen bzw. Mittagessen ins Freibad begleitet werden. Wegen strömenden Regens zogen die 20 Musiker aber alleine zum Freibad. Nach schleppendem Beginn trauten sich mit zunehmendem Sonnenschein auch bald die Gäste heraus. So wurde es doch noch ein schöner letzter Auftritt vor der Sommerpause.

Musikschule Werbach lädt 300 Musiker zum Wertungsspiel

Ganz im Zeichen der Blasmusik steht Werbach am kommenden Samstag, 21. Juli, wenn 300 Musikerinnen und Musiker sich zu einem Wertungsspiel treffen.
Das Wertungsspiel besteht aus zwei Teilen, und zwar einem Pflicht- und einem Selbstwahlstück. Bewertet werden jeweils mit zehn Punkten: Intonation/Stimmung; Rhythmik/ Zusammenspiel; Technische Ausführung; Dynamik/Klangausgleich; Ton- und Klangqualität; Phrasierung/Artikulation; Tempo/Agogik und die Stückwahl im Verhältnis zur Leistungsfähigkeit; Stilempfinden/Interpretation sowie der musikalische Gesamteindruck. Die musikalische Leitung und Vorsitzende der Jury ist die musikalische Schulleiterin der Musikschule Werbach Alexandra Sauer. Ihr Team wird ergänzt durch die Juroren Thoma Dietzenbach, Bernhard Bauer und Roland Andre.
Zum Wettbewerb am 21. Juli haben sich folgende Bläserklassen angemeldet: die Bläserklasse und Jugendblaskapelle der Musikschule Werbach, Leitung Jens Enders; die Bläserklasse der Verbandsschule Giebelstadt, Leitung Heike Merz; Bläserklasse der Blaskapelle Eisingen, Leitung Jens Enders; das Jugendblasorchester Giebelstadt-Essfeld, Leitung Dr. Astrid Eitschberger; die Miniband des Musikvereins Umpfertal, Leitung Chantal Frischholz; die Bläserjugend Wittighausen, Leitung Mareike Wütscher; Jugendkapelle des Musikvereins Umpfertal, Leitung Thomas Mohr; das Jugendorchester Musikverein Dörlesberg, Leitung Marco Döhner; Jugendorchester Baldersheim, Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgeroth, Leitung Sebastian Mark sowie das Nachwuchsorchester des Jugendblasorchesters Kürnachtal, Kürnach unter der von Leitung Jens Enders.

Wertungsspiel
Zeitplan: 13-13.15 Uhr Bläserklasse der VS Giebelstadt; 13.15-13.30 Uhr Musikschule Werbach e.V.; 13.30-13.45 Uhr Jugendblasorchester Giebelstadt-Essfeld; 13.45-14 Uhr Bläserklasse Eisingen-Waldbrunn; 14-14.20 Uhr Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgeroth; 14.20-14.40 Uhr Musikverein Dörlesberg e.V.; 14.40-15 Uhr JBO Kürnachtal e.V.; 15-15.20 Uhr Musikschule Werbach e.V.; 15.20-15.40 Uhr Musikverein Umpfertal e.V.; 16-16.20 Uhr Bläserjugend Wittighausen; 16.20-16.40 Uhr Musikverein Umpfertal e.V. Bühne vor der Hauptschule

Nach dem Wertungsspiel soll jede Gruppe auf der Bühne vor der Hauptschule sich nochmals präsentieren.
14-14.20 Uhr Bläserklasse der VS Giebelstadt; 14.20-14.40 Uhr Bläserklasse Eisingen-Waldbrunn; 14.40-15 Uhr Jugendblasorchester Giebelstadt-Essfeld; 15-15.20 Uhr Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgeroth; 15.20-15.40 Uhr Musikverein Dörlesberg e.V.; 15.40-16 Uhr JBO Kürnachtal e.V. Ab 17 Uhr findet die Übergabe der Teilnehmer-Urkunden statt.