Laden, Fenster und Stromkabel

Mehrere Bauanträge hat der Stadtrat gut geheißen. So dürfen auf Baldersheimer Gemarkung zwei landwirtschaftliche Untetstellhallen errichtet werden, deren Dachform und -neigung die Installation von Photovoltaikanlagen ermöglicht. Die grundsätzliche Genehmigung zur Verlegung eines Einspeisekabels wurde erteilt. Einzelfragen sind mit der Bauverwaltung abzuklären. Als Infrastrukturmaßnahme für das Reichelsburgfest möchte der Musikverein Baldersheim ein Stromkabel verlegen und einen Schaltschrank errichten, was ebenfalls genehmigt wurde.
Weiterhin Zustimmung gab es zum Umbau einer bestehenden Garage in einen Ladenraum in Aub. Die denkmalrechtliche Erlaubnis erhielt ein Gastwirt am Marktplatz, der jetzt auf allen Etagen neue stilgerechte Holzfenster einbauen will, wie er sie ursprünglich nur im Erdgeschoss vorgesehen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.