Genussvolles Herbstkonzert der Musikgemeinschaft

Einen musikalischen Abend zum Genießen, gestaltet von gleich zwei verschiedenen Orchestern, die jedes für sich Begeisterung auslösten, eine Uraufführung eines vom Dirigenten Thomas Hümpfner selbst komponierten Stückes, dazu den ersten öffentlichen Auftritt der Flötenkindergruppe und eine Reihe von Ehrungen durften die Gäste des Herbstkonzertes der Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth in der Michael-Neckermann-Halle erleben. Kein Wunder, dass die Rufe nach Zugabe beide Orchester zur Verlängerung ihres Auftrittes auf der Bühne hielten.
Erst seit zwei Monaten übte das Jugendorchester der Baldersheimer Musikanten zusammen mit den Gaukids aus Gaukönigshofen. In dieser kurzen Zeit studierten die jungen Musikanten nicht nur ein Programm für das Konzert ein, sondern wagte auch den Auftritt beim Wertungsspiel in Iphofen, wo es mit sehr gutem Erfolg abschließen konnte.
Gleichzeitig war der Auftritt des Jugendorchesters beim Herbstkonzert in Baldersheim aber auch der letzte Auftritt in dieser Formation. Von Sebastian Mark dirigiert führte das junge Orchester Filmmelodien wie die Titelmusik der Rockyfilme „Eye of the Tiger“, aus Fluch der Karibik und Grease auf, spielte Melodien der Gruppen Earth, Wind and Fire sowie der Beatles.

Angeleitet und begleitet von Carolin Hoos spielten die drei Kinder der Flötengruppe 2012, Leni Kleinschroth, Johannes Ehrmann und Marlin Pfeuffer, jeweils ein Stück vor großem Publikum. Tapfer bewältigten sie nicht nur die große Aufregung sondern auch ihre Musikstücke und strahlten anschließend über den Applaus, den es dafür reichlich gab.
Mit einer Reise durch Europa gestaltete das von Thomas Hümpfner dirigierte große Orchester den zweiten Teil des Abends. Von Belgien mit dem Stück „Arsenal“ von Jan Van der Roost, führte die Reise zum windgepeitschten Berg Pilatus in der Schweiz, dem „Mountain of Dragons“, der musikalisch vorgestellt wurde bis zu den melancholischen Melodien der irischen „Kilkenny Rhapsody“. Böhmische Blasmusik stand mit der Aha-Polka und dem Festival der Blasmusik auf dem Programm ehe der Konzertmarsch „Salemonia“ zum Schloss- und Seefest nach Salem am Bodensee führte.
Höhepunkt des zweiten Teils war aber das Stück „Gedanken an zu Hause,“ aus der Feder des Dirigenten Thomas Hümpfner, das an diesem Abend zum ersten Mal in der Öffentlichkeit erklang. Mit seiner Melodie wollte er die widersprüchlichen Gedanken an zu Hause, von freudigem Erwarten der Heimkehr in Dur bis zur Heimwehmelancholie im Moll zu Gehör bringen und verlangte mit dem Wechsel der verschiedenen Tonarten seinem Orchester alles ab. Begeisterter Applaus zeigte ihm, dass er mit seiner Komposition den Geschmack des Publikums getroffen hatte. Die Moderation hatte Isabel Wagenpfahl übernommen.

Musikanten ehren langjährige und erfolgreiche Mitglieder

Das Herbstkonzert nutzten die Baldersheimer Musikanten, um einige langjährige Aktive zu ehren. So überreichten Vorsitzender Bernd Geißendörfer und Martina Schmidt in ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende des nordbayerischen Musikbundes (NBMB) an Christian Düll und Kevin Schmitt bronzene Nadeln und Ehrenurkunden für zehn Jahre Musizieren.
Sebastian Mark erhielt die bronzene Dirigentennadel für zehn Jahre als Dirigent. 20 Jahre als Musikanten sind Michael Flury, Thorsten Knopf, Thomas Körner, Barbara Langer und Katrin Reuß dabei. Sie bekamen Urkunden und silberne Ehrennadeln. Seit 30 Jahren musiziert Florian Derks, der sich auch um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert. Auf gar 50 Jahre als Musikant blickt Alois Engert zurück. Geißendörfer lobte ihn als zuverlässigen Musiker, der jede Probe besucht.
Daneben freute sich der Vorsitzende, an die junge Musikantin Rebecca Hoos das Leistungsabzeichen D1 in Bronze überreichen zu können. Sie hatte ihre Prüfung erst wenige Stunden vor dem Konzert bestanden. Das Leistungsabzeichen D3 in Gold überreichte Geißendörfer an seine „Goldmädchen“ Carolin Hoos und Christina Geißendörfer. Viele Stunden hatten sie geprobt, um die schwere NBMB-Prüfung im Sommer in Hammelburg zu bestehen.

Einladung zum Herbstkonzert

Die Musikgemeinschaft Baldersheim – Burgerroth e.V. (MGBB) lädt Sie ganz herzlich ein zum traditionellen

Herbstkonzert
am Samstag, den 16.11.2013 um 19.30 Uhr
in der Neckermann-Halle Baldersheim
Auch dieses Jahr bietet die MGBB in der herbstlich geschmückten Halle wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Konzert. Das Jugendorchester Baldersheim wird zusammen mit dem Jugendorchester Gaukönigshofen unter Leitung von Sebastian Mark zu hören sein. Das Blasorchester unter Leitung von Thomas Hümpfner haben eine bunte Mischung aus konzertanter und unterhaltsamer Blasmusik für Sie einstudiert. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt, wie für die Unterhaltung beim geselligen Ausklang des Abends.
Die Musikgemeinschaft und die Kinder der Jugendorchester freuen sich auf Ihr Kommen

Fürs Herbstkonzert ins Trainingslager

Der Countdown läuft für das Herbstkonzert der Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgerroth am Samstag, den 16. November, um 19.30 Uhr in der Michael-Neckermann-Halle.
Damit alles zusammenwächst, was zusammengehört und auch harmonisch klingt, üben die kleinen und großen Musikkünstler im Alter von neun bis 66 Jahren seit über zwei Monaten. Am Wochenende gab es zum Abschluss sogar eine Art Trainingslager in der Grund- und Mittelschule in Röttingen. Vom Freitag bis Sonntagabend bereitete sich die Gruppe mit der Hilfe von professionellen Musikern auf dieses Ereignis vor.
Das Blasorchester unter Leitung von Thomas Hümpfner hat eine bunte Mischung aus konzertanter und unterhaltsamer Blasmusik einstudiert. Das Jugendorchester Baldersheim wird zusammen mit dem Jugendorchester Gaukönigshofen unter Leitung von Sebastian Mark zu hören sein.
Auch dieses Jahr bietet die Musikgemeinschaft in der herbstlich geschmückten Halle wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Konzert.