Hervorragender 2.Platz beim böhmisch-mährischen Wettbewerb

Früh Aufstehen hieß es für die Musikerinnen und Musiker.
Bereits um 6:30 ging es los mit dem Bus in Richtung Bamberg. Dort nahmen die Musikanten am Jubiläumswettbewerb des Nordbayerischen Musikbundes teil. Dieser feierte in der Konzerthalle Bamberg sein 60 jähriges Bestehen und lud in diesem Rahmen zum Wertungsspiel ein.
An der Konzerthalle angekommen wurden die Baldersheimer gleich in einen Einspielraum gebracht. Noch eine Stunde Zeit um die letzten Feinheiten zu proben!
Je näher der große Moment kam desto aufgeregter wurden die vielen zum Teil noch jungen Musikanten. Ob es an der beeintruckenden Atmosphäre der Konzerthalle oder an der hochkarätig besetzten Jury lag sei mal offen gelassen.
Immer wieder kamen die Meldungen aus der Halle, noch fünf Minuten, noch drei… Dann war es soweit!
Los ging es mit dem Marsch „Von der Tann“, und mit dem ersten Ton war auch die ganze Nervosität der Musiker verflogen.
Hochkonzentriert trugen die Musikanten dem Wertungsrichtern Christian Reder, Franz Watz und Klaus Rappl Marsch im Anschluss noch die „Rekruten Polka“ und den Walzer „Mein Augenstern“ vor. Auf den Walzer haben sich die Musikanten besonders gefreut, da hier der Komponist Franz Watz auch Wertungsrichter war und im Anschluss so manche Anregung zur Ausführung geben konnte.
Nun hieß es warten auf das Ergebnis. Erst am späten Abend wurden im Rahmen eines Galakonzerts die Platzierungen bekanntgegeben. Sichtlich angespannt verfolgenden die Musiker die Aufführung des Nordbayerischen Jugendblasorchester unter Dirigent Ernst Oestreicher bis dann endlich der Vorsitzende der Musikgemeinschaft Baldersheim-Burgerroth, Bernd Geißendörfer, den Pokal entgegennehmen durfte.

Die Wertung „sehr gut“ bedeutete gleichzeitig den 2. Platz unter allen teilnehmenden Orchestern der Leistungsstufe aus ganz Franken und der Oberpfalz. Mit dem Pokal bekamen die Musiker auch noch einen Geldpreis von 625€ und viele lobende Worte vom Präsidenten des Nordbayerischen Musikbundes und Landtagsabgeordneten Manfred Ländner sowie vom Bundesdirigenten Ernst Oestreicher. Dieser große Erfolg wurde von den Musikerinnen und Musikern im Anschluss natürlich noch ausgiebig gefeiert.

Ständerle für unserem Ehrendirigenten Alfons Kemmer

Die Musiker der MGBB spielten unserem Ehrendirigenten Alfons Kemmer zum 80.
Geburtstag ein Ständchen. Im Wechsel mit der Werkskapelle der Zuckerfabrik
Ochsenfurt und einem Bläserensemble unter der Leitung von Herrn Bürkle überbrachten
wir unsere musikalischen Glückwünsche, die gemeinsam mit dem Frankenliedmarsch
beendet wurden.
Die
MGBB und die Vorstandschaft wünscht ihm für die Zukunft alles Gute, Gesundheit
und freut sich schon auf ein baldiges Wiedersehen beim Herbstkonzert.