Einladung zur „Musikalischen Adventsstunde“

Musikalischen Adventsstunde
am 18.12.2010 um 19:00 Uhr
in der St. Georgs Kirche Baldersheim

Die MGBB veranstaltet auch dieses Jahr eine besinnliche Stunde zur Einstimmung in die Adventszeit. Neben weihnachtlichen Liedern werden auch Geschichten aus der Weihnachtszeit zu hören sein. Im Anschluss sind Sie herzlich zu Glühwein und Lebkuchen eingeladen.
Die Musikgemeinschaft freut sich auf Ihr Kommen.

Rosen für den Dirigenten

Für Dirigent Siegfried Graf war das Herbstkonzert der Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth in der herbstlich geschmückten Neckermann-Halle zugleich sein Abschiedskonzert in Baldersheim. Graf, der 16 Jahre lang die Kapelle geleitet hatte, hört zum Jahresende als Dirigent in Baldersheim auf.
Mit vielen Lobes- und Dankesworten verabschiedeten die Baldersheimer ihren „Siggi“. Rote Rosen überreichten ihm die Mädchen der Kapelle zum Abschied.
Ihm war in den vergangenen 16 Jahren Baldersheim zur musikalischen Heimat geworden. Er war verantwortlich für die Herbstkonzerte, bei denen die Kapelle ihr Können unter Beweis stellte.
Graf hatte die Kapelle erfolgreich zu Wertungsspielen gebracht. In seiner Zeit wurden mehrere Bläserklassen ausgebildet und großen Wert auf die Jugendarbeit gelegt. Unvergessen sind den Musikanten auch die Jahresausflüge mit ihm und die vielen geselligen Stunden.
Die Kapelle bedankte sich bei Graf mit einem Abschiedsgeschenk, einer Skulptur als Kettensägearbeit in Form eines überdimensionalen Violinschlüssels und dem Versprechen, für ihn in Baldersheim immer „eine Türe offen zu halten“.
Graf selbst bedankte sich für die lange, gute Zusammenarbeit mit einem Bild für das Musikheim. Mit kleinen Geschenken bedankte er sich auch bei den Musikern, die ihm die ganzen 16 Jahre über musikalisch die Treue gehalten haben und von der ersten Probe bis zum Schluss mit dabei waren.
Graf gibt aus persönlichen Gründen den Dirigentenstab in Baldersheim zum Jahresende ab. Wer sein Nachfolger am Dirigentenpult in Baldersheim wird, ist noch offen.

Viele Ehrungen für engagierte Musiker

„Music was my first love,“ lautet eine Zeile aus einem Stück von John Miles. Zumindest für den Tubisten Fabian Neckermann aus Baldersheim ist Musik ein wichtiges Stück seines Lebens. Den 15-Jährigen bezeichnete Vereinsvorsitzender Bernd Geißendörfer als „das Aushängeschild des Vereins“ und sein Vater wurde mit der Aussage zitiert: „Wenn den Kerl suchst, hupt er mit dem Ding rum“.
Mit dem Ding, seiner Tuba, hat Fabian Neckermann in diesem Jahr die Prüfung für das Leistungsabzeichen „D3“ ein sehr selten vergebenes Abzeichen, abgelegt.
Sein Leistungsabzeichen durfte er anlässlich des Herbstkonzertes der Baldersheimer Musikkapelle aus den Händen des Präsidenten des Nordbayerischen Musikbundes, Manfred Ländner, in Empfang nehmen, der bei der Ehrung von Markus Schenk als Vertreter des Kreisverbandes Würzburg des Musikbundes unterstützt wurde.
Nicht minder erfolgreich war Moritz Hubert, dem Ländner das Leistungsabzeichen „D 1“ auf Schlagzeug überreichte. Der erst 13-Jährige hat trotz seiner jungen Jahre bereits die Abzeichen „D 1“ und „D 2“ erworben.
Daneben gab es noch einige Ehrungen für langjähriges Mitwirken in der Kapelle der Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth. Für zehn Jahre als aktive Musiker erhielten Christian Bätz, Katharina Bätz, Johannes Haaf, Sebastian Knopf, Barbara Langer, Christina Neeser, Philipp Stegmaier, Thomas Stegmaier, Maria Ulsamer ihr Abzeichen überreicht.
Die Ehrennadel für 20 Jahre aktives Musizieren dürfen künftig Mathias Bach, Edith Derks und Vereinsvorsitzender Bernd Geißendörfer tragen.
30 Jahre lang spielen Lioba Kinzinger und Josef Hoos in der Kapelle mit und den scheidenden Dirigenten Siegfried Graf zeichneten Ländner und Schenk für mehr als 15 Jahre Dirigententätigkeit aus.

Alfred Gehring (c) mainpost

Herbstkonzert der Musikgemeinschaft

Es muss schon etwas Besonderes sein an den Herbstkonzerten der Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth, wenn beim Konzert die Neckermann-Halle bis auf den letzten Stuhl besetzt ist und wenn sogar Manfred Ländner in seiner Funktion als Präsident des Nordbayerischen Musikbundes in den tiefen Süden des Landkreises fährt, um sich das Konzert anzuhören.
Immerhin rund 50 Musikerinnen und Musiker aller Altersklassen brachte die Blaskapelle auf die Bühne. Zum ersten Mal hatten die beiden Dirigenten Siegfried Graf und Sebastian Mark das Erwachsenenorchester und die Jugendblaskapelle für ein ganzes Konzert zu einem großen Orchester zusammengefasst. Eigens ein Probenwochenende hatten sie veranstaltet, um das Zusammenspiel zu üben und die Stücke einzustudieren.
In der festlich geschmückten Halle boten sie ihrem Publikum aus Baldersheim, Aub und Umgebung dann auch ein sehr abwechslungsreiches Programm. Da es das letzte Konzert unter dem scheidenden Dirigenten war, hatten die Baldersheimer die Stücke nach dem Motto „Best of 16 Jahre Siegfried Graf“ ausgewählt. Mit Intrada von Jan van Haan fand das Orchester gleich einen gelungenen Einstieg in ihr umfangreiches Programm, das wieder Karl Nestmeier moderierte.
Das Programm reichte dabei von einer Zusammenstellung aus Verdis schönsten Werken bis zu Michael Jackson, von Ernst Mosch und seinen Original Egerländern bis zum Stevie-Wonder-Medley, von Rudi Fischers „Böhmischer Frühling“ bis zu Musical-Melodien aus „Der König der Löwen“ und „Tarzan“. Einen Augen- und Ohrenschmaus besonderer Art bot die Kapelle mit Josef Bastings „Tuba-Stenz“, bei dem der junge Tubist Fabian Neckermann einen gelungenen Soloauftritt bot und viel Szenenapplaus erhielt.
Auch die Bläsergruppe der Grundschule, dirigiert von Sebastian Mark und Fabian Neckermann, erhielt Gelegenheit, ein paar Stücke aufzuführen und zeigte, dass sie mit ihren Instrumenten schon ganz ordentlich musizieren können.
Zum Ausstieg aus seiner Dirigententätigkeit in Baldersheim wollte sich Siggi Graf mit Cuno Graf von Moltkes „Des großen Kurfürsten Reitermarsch“ den Schlusspunkt setzten, musste aber mit seinem Orchester mit mehreren Zugaben noch in die Verlängerung.
Alfred Gehring (c) mainpost
Die Musikgemeinschaft Baldersheim – Burgerroth e.V. (MGBB) lädt Sie ganz herzlich ein zum schon traditionellen

Herbstkonzert
am 20.11.2009 um 19.30 Uhr
in der Neckermann-Halle Baldersheim

Auch dieses Jahr bietet die MGBB in der herbstlich geschmückten Halle ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Konzert.
Das Blasorchester und das Jugendorchester unter Leitung von  Siegfried Graf und Sebastian Mark haben wieder eine bunte Mischung aus konzertanter und unterhaltsamer Blasmusik für Sie einstudiert. Die Bandbreite reicht von schwungvollen Konzertmärschen über Programmmusik, Filmmelodien bis zu Rockadaptionen. Auch das Herbstkonzert 2010 ist wieder eine einmalige Gelegenheit, die Vielseitigkeit der Blasmusik kennenzulernen.
Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt, wie für die Unterhaltung beim geselligen Ausklang des Abends.

Die Musikgemeinschaft Baldersheim – Burgerroth e.V. freut sich auf Ihr Kommen.

Musikgemeinschaft übt für das große Herbstkonzert

50 Musiker der Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth haben sich durch ein intensives Probenwochenende in Obersteinbach auf ihr Herbstkonzert vorbereitet. Zum ersten Mal bestreiten das große Orchester und das Jugendorchester der Musikgemeinschaft das komplette Programm durchgehend gemeinsam.
Wie in den Vorjahren, wurde wieder ein Mix aus unterschiedlichen Genres zusammengestellt. Mit Musiktiteln aus den Bereichen Musical, Film, Rock und Pop treten die Musiker den Beweis an, dass diese nicht für Blasorchester geschriebenen Stücke nach entsprechender Bearbeitung auch von solchen Orchestern ausdrucksstark gespielt werden können. Beim Medley „Beatles Gold“ werden sich nicht nur die Freunde des Rocks wohl fühlen.
Nach dem Konzert laden die Musiker alle Besucher ein, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen und mit den Musikerinnen und Musikern über das Konzert zu sprechen.
Das Konzert findet am Samstag, 20. November, ab 19.30 Uhr in der herbstlich geschmückten Neckermann-Halle in Baldersheim statt.