Schokolade wird zu Pralinen

Mit neuer Bestuhlung in der Michael-Neckermann-Halle, mit einem Orchester so groß, wie es Baldersheim wohl noch nie erlebt hatte und mit einem Programm voller musikalischer Leckerbissen wartete die Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth zu ihrem Herbstkonzert auf.
In vollbesetzter Halle vor mehr als 200 Gästen boten die Musikanten sowohl konzertante Musikstücke, als auch traditionelle Blasmusik auf. Im Laufe des Abends brachte die Musikkapelle nahezu 100 Musikanten auf die Bühne. Angeleitet von Maria Ulsamer zeigten die Jüngsten, die Bläserklasse 2004, was sie in dem einen Jahr gelernt haben. Die Youngsters, dirigiert von Anne Friedl und Sebastian Markt trugen unter anderem Stücke aus dem Musical „Grease“ vor. Gemeinsam mit der Erwachsenen-Blaskapelle trugen die Youngsters Stücke wie den Donauwalzer von Johann Strauß. Zum Donauwalzer, einem Stück für „Bands and Glases“, erweiterte Simon Stegmeier das Instrumenten-Repertoire der Kapelle um einige Wassergläser.
Mit dem Regimentsgruß von Heinrich Steinbeck, dem Bayerischen Defiliermarsch, mit Stücken wie Emotion von Kurt Gäble, Vilia von Franz Lehar aus der Operette „die lustige Witwe,“ zeigten die Baldersheimer Musikanten, dass sie es verstehen, aus musikalischer Schokolade gar Pralinen zu zaubern. Zu Ehren ihres „Truchseß Otto von Ernst nebst Frau und Gefolge“ intonierten die Youngsters den Truchseß Marsch.

Aber nicht nur mit Süßigkeiten hatten die Baldersheimer aufzuwarten, ein paar bittere Pillen mussten sie ihrem Publikum auch zumuten. Anne Friedl und Sebastian Mark geben die Leitung der Youngsters ab. Anne Friedl will sich ganz ihrem Studium widmen und Sebastian Mark zieht es zunächst für ein Jahr in das ferne Australien. Statt dessen übernimmt Siegfried Graf, der bisherige Dirigent der Musikkapelle, die Youngsters. Folglich wird dann der Posten des Dirigenten der Blaskapelle frei. Selbst Maria Ulsamer, die bisher die Bläserklasse betreute, gibt ihren Posten auf. Auch sie will sich mehr ihrer eigenen Ausbildung widmen.
Nicht mit Schokolade sondern mit reichlich Applaus verabschiedeten die Baldersheimer ihre Musiker. Ohne Zugabe allerdings durften sie die Bühne in der festlich geschmückten Halle nicht verlassen.

Programm:

  • Summon the Heroes (John Williams / Michael Swenny) *** 
  • Emotionen (Kurt Gäble) **
  • Herr der Ringe (Howard Shore / Douglas E. Wagner) *
  • Vilia (Franz Lehar / Alfred Reed)**
  • A Song for You (Otto M. Schwarz)*
  • Fiesta! (Fritz Neuböck) ***
  • Bläserklasse 2004 (Maria Ulsamer)
  • Regimentsgruß (Heinrich Steinbeck) **
  • Höhepunkte des Musicals GREASE (Paul Murtha)*
  • Bayrischer Defilier Marsch (A.P. Scherzer / Max Höll) **
  • Donauwalzer (Johann Strauss / Michael Story)***
  • Truchseß Marsch (S.A. Mardl)*
  • Böhmischer Traum (Norbert Gälle / Siegfried Runde) ***
  • Posaunenexpress (Walter Tuschla) **
  • One Moment In Time (Albert Hammond / John Bettis)***
  • Welthits aus Italien (Heinz Herrmannsdörfer)**

* Youngsters (Anne Friedl / Sebastian Mark)
**  Musikgemeinschaft Baldersheim/Burgerroth (Siegried Graf)
*** Alle gemeinsam